Assistenzhunde und Diabetiker-Warnhunde

Auf diesen Seiten möchten wir über Assistenzhunde berichten, die eine große Hilfe für ihren Besitzer sind und ihnen das Leben erleichtern. Natürlich kommt dabei auch die ERNL-Tasche zum Einsatz.

Assistenzhund Ylvi in Innsbruck

Klara braucht Ylvi. Ylvi braucht die ERNL-Tasche

Ylvi wird zum PTBS-Assistenzhund bei Mag. Alexandra Schweiger von Rütters DOGS Tirol – Zell am See ausgebildet. PTBS steht für Posttraumatische Belastungsstörung und bedeutet, dass die Betroffenen ein oder mehrere Ereignisse erlebt haben, in denen ihr Leben massiv bedroht war – ein wirklich TRAUMAtisches Erlebnis. Assistenzhund Ylvi absolviert soeben eine spezielle Ausbildung damit sie ihrer Partnerin Klara helfen kann den Alltag besser zu bewältigen. Sie wird Klara überallhin begleiten und unter anderem anzeigen wenn ihre Partnerin eine Panikattacke bekommt und sie aus Flashbacks (Wiedererleben des Traumas) herausholen. So sorgt Ylvi für mehr Lebensqualität.

 

Die ERNL-Tasche wird hier als Signal eingesetzt um Klara abzulenken, z.B. von Gedankenkreisen, und sie zu motivieren sich mit Ylvi zu beschäftigen. 

In der ERNL-Tasche werden somit 3 Mini-Dummys, ein Spielzeug und für die Belohnung das Schleckerchen eingepackt.

 

Mehr Infos von Ylvi gibt es hier.

Besuchs- und Diabetikerwarnhunde Nele und Maya in Bietigheim-Bissingen

Auch im Schwabenland wird „fein getragen“

Nele ist seit ihrer achten Lebenswoche als Besuchshund in Seniorenheimen ein gern gesehener Gast. Besonders beliebt ist die ERNL-Tasche bei meinen Senioren im Rahmen der tiergestützten Therapie: Rätsel und Material wird standesgemäß hereingebracht, oder auch schon mal die Post verteilt.

Retrieverhündin Maya hat gelernt die EDN (die „ERNL Diabetiker Notfalltasche“) im Falle einer Unterzuckerung zu Frauchen zu apportieren. Besonders schön finde ich, dass alle Managementutensilien in die Tasche passen, ohne dass die Gefahr besteht, dass der findige Labbi den Traubenzucker doch lieber selbst frisst.


Mehr Infos von Nele und Maya gibt es hier.

Assistenzhund Vroni in Siegen

Wir gehen einen neuen Weg

Vroni wird zum Assistenzhund für Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) ausgebildet. Die Ernl-Tasche kommt dabei auch zum Einsatz. In ihr sind wichtige Utensilien verstaut und im Notfall muss Vroni die Tasche auf Kommando ihrem Herrchen bringen.


Mehr über Vronis Leben und Ausbildung gibt es auf der Webseite von Vroni.

Das Magazin Sitz-Platz-Fuss berichtet regelmäßig über die Ausbildungsfortschritte von Vroni und ihrem Herrchen. Die Artikel können hier nachgelesen werden.